Landschaftspflege

Beispiel: Obstbaumschnitt

Streuobstwiese beim "Hohen Herrgott" angelegt vom NABU und Winzerverein Külsheim
Streuobstwiese beim "Hohen Herrgott" angelegt vom NABU und Winzerverein Külsheim

Egal, ob 500 neue Hochstämme für den Erwerbsobstbau oder ein einzelner für den Reihenhausgarten: Qualität ist auch bei Bäumen wichtig. Mindestens 1,80 Meter Höhe sollte der Stamm des jungen Bäumchen bis zum ersten Ast haben. Damit wird später die Mahd der Obstwiese mit dem Trecker oder die Beweidung mit Schafen und Rindern erheblich erleichtert. Außerdem macht es eine große Stammhöhe wahrscheinlicher, dass einige Jahrzehnte später Spechte ihre Höhlen im Baum bauen.

 

Service und Adressen rund um Streuobst

 

Streuobstinfo von der BUND-Gruppe Lemgo


Aktuelles

NABU-Generalversammlung am Sa., 23.10.2021

 

 

In der Vorstandssitzung vom 13.07.2021 wurde beschlossen, die Generalversammlung am Sa., den 23. Oktober 2021 abzuhalten. Aufgrund der nicht absehbaren Coronaregelungen ist dieser Termin ohne Gewähr. Als Örtlichkeit wurde der Gemeinderaum in Steinbach bei der Stadt Külsheim reserviert.

Siehe Satzung

Geologische Nachricht

Die Fußspur eines Chirotherium auf der Buntsandsteinplatte am geologisch-naturkundlichen Wanderweg in Külsheim wurde am 11.09.21 von Mitarbeitern des staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart vermessen 

siehe Artikel

Veranstaltungen / Vorträge

TERMINE

Fernsehtipps

Seminare